La Gomera ist eine Insel, in die alle Besucher sich verlieben. Unglaubliche Landschaften, Natur pur, Erlebnisse für alle Sinne und eine friedliche und ruhige Umgebung, die zur Entspannung einlädt. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die unsere Insel zum idealen Urlaubsziel machen. Heute möchten wir 8 Musts hervorheben, die kein Besucher bei seiner Reise auf La Gomera versäumen sollte:

  • Aussichtspunkte: Ein breites Netzwerk aus Aussichtspunkten bietet die Möglichkeit, die Schönheit dieser Insel, die sich durch ihre vom Meer und Wind geschaffene Orografie kennzeichnet, zu entdecken. Spektakuläre Aussichten vermitteln unseren Besuchern beeindruckende Erlebnisse. Die Agulo, Hermigua, San Sebastián oder Vallehermoso Aussichtspunkte bieten herrliche Panoramablicke auf dieses Paradies der Natur.
  • Strände: Die Strände auf La Gomera sind ein Synonym der Ruhe. Sonnenbaden mit dem Atlantik als Begleiter sowie ausgiebige und entspannte Spaziergänge an den Stränden von La Gomera bieten ein unvergessliches Erlebnis. Vom Santiago Strand, der dem Hotel Jardín Tecina am nächsten liegt und wieder für seine Qualität mit der blauen Flagge ausgezeichnet wurde, über unberührte Strände wie der Tapahuga Strand, zu dem man vom Hotel über einen für alle unsere Gäste zugänglichen Spazierweg gelangt, bis zur herrlichen Landschaft und dem glasklaren Wasser des „El Medio“ Strands und der einmaligen Umgebung des Chinguarime Strands.
  • Garajonay Nationalpark: Um einen märchenhaften Ort entdecken zu können, darf der Garajonay Nationalpark bei Ihrem Besuch auf La Gomera auf keinen Fall fehlen. Er wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und gilt als natürliches Herz der Insel. Unzählige Wanderwege durchqueren ihn und führen zu den tausendjährigen Lorbeerwäldern, die ihn kennzeichnen.
  • Playa de Santiago: Unser Hotel liegt im ruhigen Ort Playa de Santiago. Hier kann man einen Fischerort kennenlernen, der sich durch seine Küstenlandschaft mit glasklarem und ruhigem Wasser kennzeichnet.
  • Vallehermoso: Wie sein Name schon besagt, handelt es sich hierbei um ein fantastisches Tal, in dem man neben seiner tropischen Landschaft viele der Naturwunder von La Gomera wie die Chipude Festung und das Naturmonument Los Órganos bestaunen kann.
  • San Sebastián de La Gomera: Auch die Geschichte gehört zu den Hauptdarstellern auf unserer Insel. Der Ort San Sebastián de La Gomera ist ein klares Beispiel dafür, da er eng mit Christoph Kolumbus verbunden ist. Hier findet man zahlreiche Hinweise auf diese historische Figur, da er in diesem Hafen den letzten Halt vor seinem Weg in Richtung Amerika machte.
  • Sonnenuntergänge: Niemand, der unsere Insel besucht hat, dürfte sie verlassen, ohne einen Sonnenuntergang auf La Gomera erlebt zu haben. Jeder Winkel auf der Insel bietet sich dafür an. Wir machen das jeden Tag von unserem Hotel aus und fühlen uns dabei besonders bevorzugt, sodass wir es auch mit unseren Gästen teilen möchten.
  • Bodenständige Erzeugnisse: La Gomera bedeutet auch Geschmack, sodass eine Reise auf unsere Insel auch ein gastronomisches Erlebnis sein sollte. Yamswurzel, Almogrote (Käsepaste), Palmensaft und Gofio (geröstetes Getreide) gehören zu dieser an Geschmäckern und Texturen reichen Gastronomie, die sogar anspruchsvollste Gaumen überrascht. Wer jedoch La Gomera auf natürlichste Art probieren möchte, kann es im Hotel Jardín Tecina tun. Auf unserem Eco Finca Tecina Landgut werden 100 % biologische Produkte erzeugt, die für den Genuss unserer Gäste vom Gemüsegarten direkt auf den Tisch kommen. Unsere Gäste können auch bei Führungen durch diesen einzigartigen und nachhaltigen Bereich die Geheimnisse des biologischen Anbaus erfahren.

Auf La Gomera und im Hotel Jardín Tecina erwartet Sie ein unvergessliches Erlebnis.

Kommen Sie jetzt, um es zu genießen!