5 Must-Dos auf La Gomera

Empfohlene Orte für Ihren Aufenthalt auf La Gomera

ENTFLIEHEN SIE IN DAS TERTIÄR


Garajonay Nationalpark: Dieser historische Park wurde 1986 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Ihn macht besonders, dass er der Hauptvertreter des kanarischen Lorbeerwaldes ist, eines Ökosystems aus dem Tertiär unter optimalen Erhaltungsbedingungen. Der Alto de Garajonay, mit 1.482 m der höchste Punkt der Insel, bietet großartige Aussichten und ist ein Muss, wenn Sie La Gomera besuchen – ebenso wie die Aussichtspunkte des Naturdenkmals von Los Roques, Morro de Agando und Tajaqué, die sich auf den Gipfeln der Insel befinden und von landschaftlicher und natürlicher Bedeutung sind. Sie sind umgeben von verschiedenen Lorbeer- sowie einheimischen Arten und ermöglichen schöne Aussichten auf Benchijigua, Nord- und Südhänge eingetaucht in Wolken und magische Figuren in den Felsen. Manchmal kann man sogar den Gipfel des Teide in der Ferne schweben sehen!

NATIONALPARK GARAJONAY

WO DIE UHR STEHEN BLEIBT


Entdecken Sie die Dörfer und Weiler von Alajeró, den magischen Drago de Agalán sowie die Einsiedelei von Nuestra Señora del Buen Paso (Kulturgut). Und wenn Sie weiter nach El Cercado und Chipude, am Rande des Garajonay Nationalparks, fahren, können Sie einheimisches Kunsthandwerk und typische Produkte kaufen. All dies wird gekrönt von der Fortaleza de Chipude, einem heiligen Berg mit herrlicher Aussicht. Weiter geht es nach La Laguna Grande, wo Sie einen Park zur Erholung vorfinden, der von einem Wald namens Fayal-Brezal umgeben ist und wo Sie auf einem 20-minütigen Pfad Ihre 5 Sinne wachrufen und testen können. Spektakulär sind die Ausblicke auf die Fortaleza de Cherelepi und die Blumenbeete, die die Böden zu den verschiedenen Jahreszeiten unterschiedlich bedecken (am auffallendsten im April und Mai in der violetten Farbe der kanarischen Geranie). Wir empfehlen Ihnen, das gemütliche Restaurant La Laguna Grande mit traditionellen Rezepten und einem Hauch von Avantgarde zu besuchen.

FORTALEZA - CHIPUDE – EL CERCADO 

DER KLANG DES PFEIFENS


In der Gegend von Vallehermoso, im Nordosten der Insel, können Sie mit einem Besuch des Dorfes Alojera beginnen, dem Produzenten schlechthin von Sirope de Palma, dann ein Bad am fantastischen Playa de Alojera nehmen und anschließend magische und legendäre Orte wie die Chorros de Epina und Presa la Encantadora besuchen. Sie werden Ihre Kräfte wiedergewinnen können, indem Sie typisch kanarische Gerichte probieren, während Sie von den Vorführungen von El Silbo Gomero im Las Rosas Restaurant verzaubert werden. Wenn Sie San Sebastián durchqueren, sollten Sie unbedingt durch die Straßen voller historischer Überbleibsel schlendern und den Torre del Conde, die Casa Echevarría mit dem Archäologischen Museum La Gomera, die Kirche Nuestra Señora de la Asunción und das Tourismusbüro, den Pozo de la Aguada besuchen und die Gelegenheit nutzen, unter anderem die köstlichen kreativen und süßen Käsesorten von La Gomera, die so geschätzt und charakteristisch für die Insel sind, zu probieren und zu kaufen. An den Markttagen finden Sie auf der Plaza de la Constitución (Plaza de los Laureles) Kunsthandwerksstände und lokale Produkte.

ALOJERA - LAS ROSAS - SAN SEBASTIÁN

LAND, MEER UND LUFT


Verpassen Sie bei Ihrem Besuch nicht den Wald von El Cedro (40 Minuten von Playa de Santiago). Wandern Sie auf seinen märchenhaften Wegen zur Einsiedelei von Nuestra Señora de Lourdes, entlang von Bächen und spektakulären Orten wie dem Aussichtspunkt des Wasserfalls von El Chorro del Cedro. Weiter geht es in nördlicher Richtung nach Hermigua und Agulo, wo Sie am Mirador de Abrante Halt machen. Hier können Sie die typische ländliche Landschaft der Kanarischen Inseln bewundern – mit der Möglichkeit, über das Tal von Agulo und das Meer zu schweben, wenn Sie sich auf den freitragenden Glaskorridor trauen. Ein unvergleichliches Erlebnis! Nutzen Sie auch die Gelegenheit, sich das Ballspiel des Garajonay Besucherzentrums anzuschauen.

EL CEDRO - HERMIGUA - AGULO

IHRE MAJESTÄTEN, DIE ORGELN


Los Órganos (an der Nordküste von Vallehermoso) bilden eine der spektakulärsten vulkanischen Landschaften, die es gibt, in Form einer majestätischen Domorgel, die in eine basaltische Klippe geschnitzt und nur auf dem Seeweg zugänglich ist. Nutzen Sie die Benchi Express Fähre von Playa de Santiago nach Valle Gran Rey (40 Minuten), um von dort einen privaten Abenteuerausflug nach Los Órganos zu starten, der etwa 3,5 Stunden entlang der Westküste der Insel führt. So können Sie die spektakuläre Formation von Los Órganos bewundern, die 2018 von National Geographic zu einem der 18 Wunder Spaniens ernannt wurde.

PLAYA DE SANTIAGO - VALLE GRAN REY - VALLEHERMOSO