Weine aus La Gomera

Die Weine von La Gomera bestechen durch ihren außergewöhnlichen Geschmack und  ihr Aroma mit vulkanischen Noten, die am Gaumen verbleiben und die Sinne erwecken.

Die Geschichte des Weinbaus auf Gomera beginnt im fünfzehnten Jahrhundert, als die ersten Sorten, die von verschiedenen Orten mitgebracht wurden, auf die Insel kamen. Daher verfügt La Gomera heute über eine große Weinvielfalt.

Die Herkunftsbezeichnung La Gomera gibt es seit 2003. La Gomera ist eine Insel, auf der traditionell junge Weißweine angebaut werden. In den letzten Jahren hat der Anbau von roten Trauben jedoch zugenommen und junge Weine mit hervorragenden Eigenschaften und einer vielversprechenden Zukunft hervorgebracht. Im Allgemeinen sind diese Rot- und Weißweine weich, aromatisch und ausgewogen im Mund.

Die repräsentativste Sorte der Insel ist die Forastera Blanca, die sich perfekt an die Orographie und das Klima von La Gomera anpasst und ein ausgezeichnetes aromatisches Potenzial aufweist. Der hohe Säuregehalt harmoniert perfekt mit den anderen Merkmalen der lokalen Weine. Unter den weißen Sorten fallen auch der Listán Blanco, der Malvasía und der Marmajuelo auf. Die Roten heißen Listan Negro, Negramoll, Castellana und Tintilla.

Im Hotel Jardín Tecina fördern wir den Verzehr lokaler Produkte, und in unseren Restaurants können Sie eine Auswahl an Weinen von D.O. La Gomera verkosten. Bitte fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne.